Trend – Name it! Regendecken und Weidedecken individuell mit Pferdenamen beschriften

In Kürze steht bei Freisting und mir das erste Turnier für diese Saison an und es ist gleich ein großes mehrtägiges in der Nähe von München. Wir werden die Tage dort in einem selbstaufgebauten Paddock verbringen – ich freue mich schon riesig auf das Flair und „Campen mit Pferd“!
Doch man muss sich dabei über einiges Gedanken machen, was man alles mitbringen muss. Vom Wassereimer bis zur Litze, alles muss selbst mitgebracht werden. Außerdem habe ich mir überlegt, wie ich das Ganze je nach Witterung löse. Was mache ich bei Regen? Bei Hitze? Starker Wind?

Ich hoffe zwar es wird super Wetter und habe als Sonnenunterstand ein Sonnensegel besorgt. Aber sollte es tatsächlich doch mal regnen, wird das nicht wirklich Schutz bieten können. Und so ist meine pragmatische Lösung: Eine Regendecke.
Normalerweise nutze ich keine Regendecke für mein Pony, da wir überall Unterstände für die Pferde haben, Freisting nicht geschoren ist und wenn sie sich bei Regen in den Regen anstatt in den Unterstand stellt, dann soll sie das halt tun. Aaaaber beim Turnier werde ich nun mal keinen richtigen Unterstand haben, also habe ich dafür eine Regendecke gekauft. Für mich war wichtig ohne Füllung, da es in der Turnierzeit definitiv warm genug sein sollte – aber mit Halsteil, denn wenn sie schon im Regen stehen muss, dann soll sie wirklich so gut wie möglich „bedeckt“ sein. Der Preis sollte jetzt auch nicht exorbitant sein, da sie wahrscheinlich außer bei solchen Turnieren kaum Anwendung finden wird.
Also habe ich mich auf die Suche nach einer passenden Regendecke gemacht. Leider gab es mit meinen Anforderungen keine in lila – ich habe noch die Option Decke ohne Halsteil + Extra-Halsteil in Erwägung gezogen, aber das wäre insgesamt zu teuer gewesen. Letzendlich habe ich dann bei Genisys Reitsport das schwarze Modell Thor von Harry´s Horse gefunden: Meine Anforderungen (außer lila) wurden erfüllt und das zu einem tollen Preis-/Leistungsverhältnis.
AAAAABER, ich wär ja nicht ich, wenn ich da nicht selbst noch „Hand anlegen“ würde und habe mir überlegt, wie ich sie dann noch individualisieren und etwas Lila reinbringen kann. Alle meine Abschwitzdecken sind doch bestickt (hier habe ich darüber gebloggt), da muss die Regendecke auch beschriftet sein!
Und da kam mir sofort die liebe Ann-Christin von Ponyliebe in den Sinn: Bei Ponyliebe gibt es Shirts & Hoodies für uns Pferdenarren, seit kurzem aber auch auf Anfrage individuell bedruckte Textilien, sodass mir sofort die Idee kam: Freistings Name auf die Decke gedruckt, oh jaaaa!!!!
Also habe ich mit Ann-Christin das Design abgestimmt und sie hat für mich diesen wunderschönen Plot erstellt, den ich euch nicht vorenthalten möchte:

Regendecke individuell mit Pferdename bedrucken

Ich LIEBE es!!!!! Die Schrift und das Logo sind in einem leichten Schimmersilber, was perfekt zu den Einfassungen der Decke passt und das Highlight ist der Tölter in Lila-Hologramm-Folie, die so sagenhaft toll in allen Nuancen glitzert, je nach Lichteinfall. Ich kann nur sagen: WOW, WOW, WOW. Da muss ich mir fast überlegen, ob die Decke nicht doch auch im Stallalltag öfter mal genutzt werden sollte:)

Wie findet ihr das Ergebnis?

 

 

Kommentar verfassen